Ernennung Herr Inkermann (01.09.2021)

David Inkermann ist zum Universitätsprofessor für „Integrierte Produktentwicklung“ an der Technischen Universität Clausthal ernannt worden. Ab dem 1. September leitet er den gleichnamigen Lehrstuhl am Fritz-Süchting-Institut für Maschinenwesen.

Wir gratulieren Herrn Dr.-Ing. David Inkermann zur Ernennung zum Universitätsprofessor!

Dr.-Ing. David Inkermann studierte Maschinenbau an der TU Braunschweig. Ab 2009 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Konstruktionstechnik der TU Braunschweig (Professor Thomas Vietor) und promovierte 2016 mit dem Thema Anwendung adaptronischer Lösungsprinzipien für die Entwicklung adaptiver Systeme. Bis September 2019 leitete Herr Dr.-Ing. Inkermann die Arbeitsgruppe Integrierte Produktentwicklung am gleichen Institut. Seit Oktober 2019 verwaltete er den Lehrstuhl für Rechnerintegrierte Produktentwicklung am Institut für Maschinenwesen. Zum 1. September 2021 wurde er auf die Professur für „Integrierte Produktentwicklung“ an der TU Clausthal berufen.

Das Forschungsfeld der Integrierten Produktentwicklung und methodische Grundlagen für das parallele Arbeiten und integrativen Denkens wurden Mitte der 1980er Jahren geprägt. Als Forschungs- und Lehrgebiet zielt die Integrierte Produktentwicklung auf eine konsequente Betrachtung des gesamten Produktlebenszyklus und der hieraus resultierenden Wechselwirkungen zwischen Produkt und (Herstellungs-)Prozessen ab. Aus der zunehmenden Komplexität moderner Produkte und stärkeren Vernetzung von Entwicklungs- und Wertschöpfungsprozessen ergeben sich zahlreiche neue Fragestellungen für die Produktentwicklung, sowie Entwicklungs- und Informationsmanagement. Die zukünftige Forschung und Lehre am Lehrstuhl soll dazu beitragen, Produkte ressourceneffizienter entwickeln und nutzen zu können und Informations- und Materialflüsse transparent zu machen und zu schließen. Durch neue Methoden und Werkzeuge sollen Produktentwickler*Innen in komplexen Entscheidungssituationen unterstützt werden. 

In der Forschung beschäftigt sich Professor Inkermann unter anderem mit der Modellierung und Visualisierung von Systemarchitekturen und Wirkzusammenhängen in der modellbasierten Systementwicklung. Aber auch die Reflexive Prozessgestaltung und Methodenadaption in der virtuellen Produktentwicklung und die Modellierung und Bewertung der Lebensdauerheterogenität technischer Systeme wie beispielsweise elektrifizierter Antriebssysteme zählen zu seinen Kernforschungsfeldern. Die Forschungsarbeiten greifen aktuelle Herausforderungen und Fragestellungen der ressourceneffizienten Produktentwicklung und -nutzung aber auch innovativer Produktkonzepte und durchgängiger Entwicklungsprozesse auf. Auch die Zusammenarbeit mit Industriepartnern aus verschiedenen Branchen und innovative Lehr-Lernkonzepte für Studierende liegen Professor Inkermann am Herzen. Aktuell arbeitet er mit seinem Team an Simulationen und Planspielen für die handlungsorientierte Vermittlung von Entwicklungsmethoden und Vorgehensweisen in der systemorientierten Entwicklung.

Wir freuen uns auf die weitere, spannende Zusammenarbeit mit Ihnen am Institut für Maschinenwesen – Herzlichen Glückwunsch!

Herr Dr.-Ing. David Inkermann (rechts) erhält die Ernennungsurkunde vom Clausthaler Universitätspräsidenten Prof. Joachim Schachtner (links). Foto: Ernst.