Institut für Maschinenwesen > Forschung > Forschungsprojekte > Einbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Normungsprozesse

Einbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Normungsprozesse

Prof. Dr.-Ing. Norbert Müller

Das Institut für Maschinenwesen führt in den Jahren 2008 und 2009 das Projekt „Einbindung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) in Normungsprozesse“ durch. Dieses Projekt wird im Rahmen der Initiative „Innovation mit Normen und Standards (INS)“ für das Deutsche Institut für Normung DIN e.V. ausgeführt.

Hintergrund des Projektes:

  • KMU haben größere Defizite bei Normen und Normung als große Unternehmen
  • KMU haben Probleme mit Kenntnissen von Normungsprozessen und -aktivitäten sowie fehlendes Bewusstsein für die Normung
  • Es fehlen die Möglichkeiten und das Wissen die Normung für strategische Ziele einzusetzen
  • Ergebnisse der Mittelstandskonferenz „Erfolgsfaktor Normung“

 

Zielstellungen des Projektes:

  • Überprüfung der Umsetzbarkeit der Handlungsempfehlungen aus der Basisuntersuchung „Marktzugang und Marktzulassung“
  • Identifikation des Informationsbedarfs von KMU im Bereich Normung
  • Erarbeitung von Konzepten zur besseren Einbindung von KMU in Normungsaktivitäten
  • Differenzierte Untersuchung nach KMU in Industrie und Handwerk

 

 

Informationsbedarf und Interessenlage der KMU im Bereich der Normung


Die Durchführung des Projektes geschieht in Zusammenarbeit mit dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) an der Leibniz Universität Hannover. Das IMW leitet das Projekt und führt die Betrachtung der KMU im Bereich der Industrie durch, das HPI betrachtet den Bereich des Handwerks.

Um aus gegenwärtigen vorhandenen  Empfehlungen zur Unterstützung von Unternehmen, die Möglichkeiten zu ermitteln, die aus Sicht der Industrie und des Handwerks besonders effektiv sind wurde ein zweiseitiger Fragebogen erstellt.
Der Fragenbogen beinhaltet 26 Fragen die mit einfachem Ankreuzen beantwortet werden können sowie einige Fragen zur Einordnung der antwortenden Unternehmen. Den Fragebogen finden sie hier, bzw. über den Link auf der rechten Seite.

Im weiteren Verlauf des Projektes werden geeignete Konzepte ausgearbeitet, die in besondere KMU über Normen und Normung informieren sollen und ihnen die Möglichkeit geben sich besser an Normungsaktivitäten zu beteiligen. Diese Konzepte werden in dann in eine Pilotphase überführt, welche vom IMW begleitet und optimiert sowie später evaluiert und ausgewertet wird.


Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Erik Bormann

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017